Interview: Thomas Hornung und Katja Selig von Gewürzhelden

Thomas Hornung und Katja Selig, Gewürzhelden

Welches Problem wollen Sie mit den Gewürzhelden lösen?

Mit unseren Rohprodukten und Mischungen wollen wir für mehr Kreativität in der Küche und wieder für mehr Lust und Spaß am Kochen, Backen und Grillen sorgen. Wir möchten den Leuten zeigen, wie einfach es ist geniale Gerichte zu zaubern. Egal ob für sich selber, Freunde oder Familie.

Was sind die größten Vorteile für Ihre Kunden?

Wir können neben der hochwertigen Qualität unserer Produkte auch durch intensives Produktwissen durch fast 100-jähriges Firmenbestehen überzeugen. Martin Kirchner, der seit Januar 2017 das Unternehmen von seinem Vater übernommen hat, ist ausgebildeter Gewürzsommelier und beeindruckt durch ein fundiertes Fachwissen und sehr sensiblen sensorischen, olfaktorischen und gustatorischen Fähigkeiten.

Was unterscheidet ihre Produkte von der Ware im Supermarkt um die Ecke?

Die Produktvielfalt im Supermarkt ist oft begrenzt. Das Sortiment der Gewürzhelden ist wesentlich umfangreicher und vor allem außergewöhnlicher. Zum einen durch exotische Mono-Gewürze und zum anderen durch zahlreiche kreative Mischungen, die so selten bis nie in einem Supermarkt zu finden sind.

Es gibt eine ganze Reihe Unternehmen, die Gewürze online verkaufen. Wie setzen Sie sich gegen diese durch?

Wie schon oben erwähnt, liefern wir ausnahmslos Top-Qualität zum guten Preis und überzeugen durch fundiertes Know-How. Aber ohne unsere motivierten Mitarbeiter wären die Gewürzhelden auch nicht das, was wir sind.

Das junge und dynamische Team hat Spaß an seinem Job und das macht sich natürlich am Umgang mit den Kunden und an der Arbeitsqualität bemerkbar. Die Mitarbeiter bringen auch eigene Ideen mit ein, dadurch entsteht schon mal die ein oder andere interessante Gewürzmischung. Die Gewürzhelden sind einfach alles andere als „standard“ – langweilig wird es bei uns nicht.

Es gibt aber durchaus auch Kunden, die beispielsweise Gewürze als Werbemittel für ihr Unternehmen oder als Präsente einsetzen. Das geht natürlich dann über das „Standardprogramm“ hinaus, aber es gibt (fast) nichts, was nicht umsetzbar wäre. Ein eigenes Etikett, spezielle Verpackung, eine individuelle Gestaltung der Verpackung oder einfach kreativ als Präsent – alles ist auf Anfrage über unser Kontaktformular möglich.

Welches sind Ihre wichtigsten Märkte?

Unsere wichtigsten Kunden sind Single-Haushalte und Familien die gerne kochen, backen oder grillen. Wir beliefern aber auch stationäre Fachhändler bis hin zur Gastronomie und letztendlich alle die auf guten Geschmack und hohe Qualität zu einem fairen Preis Wert legen.

Woher beziehen die Gewürzhelden ihre Produkte?

Soweit wie möglich, beziehen wir unsere Produkte aus der Region. Viele unserer Kräuter kommen zum Beispiel aus Oberfranken oder aus Thüringen. Unseren Paprika beziehen wir aus Spanien und Ungarn und unseren Pfeffer aus Brasilien. Unseren Kümmel beziehen wir zum Teil von einem Bauern aus dem Raum Coburg.

Welche Besonderheiten müssen sich die Gewürzhelden im Ausland stellen?

Der Warenbezug im Ausland ist nicht immer ganz einfach. Bei den Produkten, die wir importieren, achten wir immer darauf, aus welcher Provenienz wir diese beziehen, da es hier enorme Qualitätsunterschiede gibt. Sollte ein Gewürz nicht in der von uns gewünschten Qualität verfügbar sein, dann verzichten wir lieber komplett, bevor wir minderwertigere Qualität einkaufen.

Wo stehen die Gewürzhelden in 3 Jahren?

…bis dahin sind wir der erste Ansprechpartner für guten Geschmack in Deutschland.

Was ist ihr persönliches Lieblingsgewürz bzw. ihre Lieblingsmischung?

Ein absoluter Favorit unter den Mono-Gewürzen und Kräutern ist der Rosmarin. Dies ist übrigens das einzige Kraut, dass hitzebeständig ist, das heißt, sein einzigartigen Aroma bleibt beim Kochen, Braten oder Grillen erhalten.

Besonders beliebt ist unser Funky-Chicken-Rub! Das muss man unbedingt probiert haben…

 

8. März 2017

Auch interessant: