Gewürzanbieter: Häufige Fragen

Gewürze verfeinern so manches Essen, wenn sie richtig angewandt werden – und vor allem: Wenn sie frisch und aromatisch sind. Doch wie hält man Gewürze frisch? Auf was muss man bei der Lagerung achten? Und sind die im Internet bestellten Gewürze wirklich besser als die im Laden vor Ort? Welche Qualitätsgarantie gibt es?

Diese Fragen beantwortet das folgende FAQ von GewürzChecker.de

 

Was ist GewürzChecker.de eigentlich?

GewürzChecker.de ist eine Vergleichsseite, die Gewürzspezialisten sammelt und anhand ausgesuchter Kriterien miteinander vergleicht. GewürzChecker.de selbst verkauft keine Gewürze, hat sich dem Thema jedoch ausführlich gewidmet. Denn wir mögen gutes Essen – und zu einem gutem Essen gehören gute Gewürze, mal ganz neuartige, die wir noch gar nicht kennen, mal gediegene und erprobte Mischungen. Und damit auch du auf den Geschmack kommst bzw. an den besten Gewürz-Anbieter, gibt es unsere Seite.

Was macht Gewürze aus dem Internet besser als die aus dem Supermarkt um die Ecke?

Ganz allgemein kann man das natürlich nicht sagen, dass alle im Internet bestellten Gewürze besser sind als die, die du im Laden um die Ecke bekommst. Aber oft sind sie es doch, besonders, wenn es sich um Gewürze von dedizierten Gewürz-Shops wie den auf GewürzChecker.de vorgestellten handelt. Denn diese bekommen ihre Gewürze frisch aus dem Herkunftsland, importieren sie teils direkt und lagern die Produkte auch ganz anders – nämlich luftdicht, Feuchtigkeits- und Lichtgeschützt –, als es im Supermarkt meist überhaupt möglich ist.

Wie lagert man Gewürze am besten?

Gewürze sind empfindlich, da sie von den in ihnen enthaltenen Aromen leben. Sind diese entwichen, ist das Gewürz schnell keines mehr, sondern fade und geschmacklos. Manche Gewürze fangen auch recht schnell an zu schimmeln, brauchen also besondere Umsicht bei Lagerung und Aufbewahrung. Diese Umsicht besteht aus mehreren Faktoren: Gewürze müssen luftdicht gelagert werden, dazu lichtdicht (also nicht in den kleinen Glasfläschchen, in denen sie im Supermarkt oft angeboten werden); und auch Feuchtigkeit bekommt Gewürzen nicht gut. Die oft übliche Aufbewahrung im gut zugänglichen Regal gleich über oder neben dem heimischen Herd ist zwar praktisch, aber den Gewürzen selbst eher abträglich.

Was für Behälter sollte ich für Gewürze nutzen?

Am besten besorgst du dir Aroma-Dosen, die deine Gewürze von Luft, Licht und Feuchtigkeit abgeschlossen aufbewahren. Einige der auf GewürzChecker.de vorgestellten Anbieter haben solche Aroma-Dosen oder andere geeignete Aufbewahrungsgefäße im Angebot (schau unter „Zubehör“ auf den Seiten nach). Teils gibt es die Dosen und Tiegel auch in verschiedenen Größen und mit beschriftbaren Etiketten. So wird dir das Aufbewahren nicht nur leicht gemacht, sondern auch visuell ansprechend – es lebe die neue, übersichtliche Ordnung in deinem Gewürzregal!

Haben Gewürze ein Mindesthaltbarkeitsdatum?

Auch Gewürze haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Nach Ablauf dieses Datums sind die Gewürze in der Regel aber nicht schlecht, sondern – bei keiner ausdrücklich gewürzfreundlichen Lagerung – sie verlieren bedeutend an Aroma. Sie schmecken dann einfach nicht mehr. Manche Gewürze fangen auch an zu klumpen. Das kann jedoch auch schon vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums geschehen, besonders, wenn die Gewürze nicht korrekt gelagert werden und Feuchtigkeit eindringt.

Welche Qualitätsgarantie gibt es bei Gewürzen?

Gewürze sind Lebensmittel und müssen daher gewisse gesetzlich vorgeschriebene Standards einhalten. Dazu kommen Analysen auf organische Chlor-, Phosphor- und Stickstoffpestizide, auf Schwermetalle und Schimmelpilzgifte u. v. m. Wenn du zudem Wert auf Bio-Produkte legst, haben einige der auf GewürzChecker.de vorgestellten Gewürz-Shops auch das im Angebot. In den Gewürzen sind, je nach Anbieter, auch keine Zusatz- und Konservierungsstoffe oder Rieselhilfen erlaubt. Auf mögliche Allergene wird hingewiesen.

Halten die Online-Gewürzshops diese Qualitätsnormen ein?

Das tun sie, denn an manche Normen sind sie gesetzlich gebunden. Gewürzspezialisten tun aber in der Regel noch viel mehr als nur einfach die Normen einhalten. Da sie die Gewürze oft direkt vom Hersteller beziehen, punkten sie zusätzlich mit besonderer Frische und oft auch neuen und ungewöhnlichen Gewürzkreationen, die sonst kaum auf dem Markt sind. Gewürzshops wissen, wie man Gewürze lagert und stellen Mischungen teils erst direkt vor dem Verkauf zusammen statt sie monatelang unter dem Aroma abträglichen Bedingungen liegen zu lassen. Einige der von GewürzChecker.de vorgestellten Gewürz-Shops haben ihre genauen Qualitätsansprüche auf ihrer Seite gepostet, inklusive erworbener Zertifikate (z. B. Bio-Zertifikate), so dass du sie nachlesen bzw. einsehen kannst.

Was ist, wenn ich mit der Qualität nicht zufrieden bin?

Wenn du die bestellten Gewürze zurückgeben möchtest, gibt es zwei Szenarien: Du hast die Gewürze noch nicht geöffnet und willst sie einfach nicht mehr, oder du hast schon probiert und bist enttäuscht. Im ersten Fall kannst du das gesetzliche Rückgaberecht in Anspruch nehmen; innerhalb von 14 Tagen kannst du vom Kauf zurücktreten und die Ware an den Shop zurücksenden. Im zweiten Fall – du bist nicht zufrieden – sprich die Service-Abteilung an und schildere dein Problem. Ist es ein objektives, qualitatives Problem, werden sie dir sicherlich Ersatz anbieten. Ist es eher Geschmackssache und dir passt die neu ausprobierte Gewürzmischung einfach nicht so recht, kannst du dir vielleicht den einen oder anderen Tipp holen, wie du das Gewürz anders anwendest, so dass es dir doch mundet.

Wie kann man Gewürze probieren, wenn man sie im Online-Shop kauft?

Die Gewürze im Online-Shop kannst du in dem Sinne natürlich nicht probieren. Doch auch im Supermarkt um die Ecke ist das kaum möglich. Da geht es ebenso wenig, einfach mal einen Beutel aufzureißen oder das Siegel eines Fläschchens zu zerbrechen, um am Inhalt zu schnuppern. Abhilfe schaffen da zwei Dinge. Als erstes kannst du schauen, ob der Online-Shop deiner Wahl auch eine Vor-Ort-Filiale hat, in der du vorbeigehen und testen kannst. Denn in diesem Punkt unterscheiden sich die Gewürzshops von Supermärkten: Testen ist angesagt! Oder, als zweite Möglichkeit: Du vertraust den oft ausführlichen Beschreibungen der Gewürze sowie den Kundenbewertungen auf den Shop-Seiten und probierst sie „blind“ aus. Mehr als schiefgehen und dir nicht schmecken kann es nicht. Oft jedoch wird das nicht passieren; im Gegenteil: Du lernst ein neues Gewürz kennen, dass du bald nicht mehr in deiner Küche missen möchtest.